Abschluss der Schulungen in Bruchhausen-Vilsen

Abschluss der Schulungen in Bruchhausen-Vilsen, 25.09.2013
Abschluss der Schulungen in Bruchhausen-Vilsen, 25.09.2013

Die Idee, das Schulungsangebot für Erzieherinnen zu öffnen, entstand in dem zweijährigen Modellprojekt Bürgermut tut allen gut in Barnstorf.

 

Am 25. September trafen sich die beiden Referentinnen Christine Schröder und Silvia Lücke vorerst ein letztes Mal, um die Schulung „Nachbarschaften gegen Häusliche Gewalt aktivieren“ im Rathaus der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen durchzuführen.

 

Insgesamt wurden an vier Terminen 45 Erzieherinnen und ein Erzieher aus den acht kommunalen Kindertagesstätten zu dem Thema geschult.

 

Nachbarschaften, die Häusliche Gewalt miterleben könnten, waren auch ein Thema in der Schulung. Zusätzlich wurde der berufliche Alltag der Erzieherinnen mit einbezogen und Situationen und Fallbeispiele aus der Praxis in Rollenspielen bearbeitet. In allen vier Schulungen nahmen die TeilnehmerInnen sehr aktiv teil und konnten auch zum praktischen Ausprobieren begeistert werden. Neben Definitionen, Zahlen und rechtlichen Aspekten zum Thema Häusliche Gewalt, setzten sie sich mit Warnsignalen, dem eigenem Bauchgefühl und Handlungsmöglichkeiten als Nachbarn und im beruflichen Umfeld auseinander.

 

Auch bei dieser letzten Schulung hatten wir selbst, als Referentinnen, wieder viel Spaß und haben uns über die rege Teilnahme und das Interesse sehr gefreut.

 

Falls Sie nähere Informationen zu diesem Schulungsangebot wünschen, können Sie sich direkt an die beiden Referentinnen wenden.

Silvia Lücke, silvia@frauenhaus-diepholz.de, Tel.: 05441/ 9923799 oder

Christine Schröder, christine.schroeder@bruchhausen-vilsen.de, Tel.: 04252/ 391-116.

 

Die Geschäftsstelle Prävention im Blick ist ebenfalls Kontaktstelle für Fragen zur Übertragung der Bürgermutmodule in andere Kommunen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0