Projekt Bürgermut auf dem 16. Deutschen Präventionstag in Oldenburg

Eines von fünf unterstützten Zivilcourageprojekten

Standpunkte gegen Gewalt auf dem 16. Deutschen Präventionstag in Oldenburg
Standpunkte gegen Gewalt auf dem 16. Deutschen Präventionstag in Oldenburg

 

Zivilcourageprojekt „Bürgermut tut allen gut – Nachbarschaften gegen Häusliche Gewalt aktivieren“ auf dem 16. Deutschen Präventionstag in Oldenburg vorgestellt.

 

Das in der Samtgemeinde Barnstorf durchgeführte Projekt „Bürgermut tut allen gut – Nachbarschaften gegen Häusliche Gewalt aktivieren“ ist eins von fünf durch den Niedersächsischen Landespräventionsrat unterstützten Zivilcourageprojekten.

 

Die beiden Projektleiterinnen Doris Wieferich, Leiterin der Gewaltberatungseinrichtungen im Landkreis Diepholz, und Christina Runge, Leiterin des Fachdienstes Gleichstellung, Integration und Prävention beim Landkreis Diepholz nahmen dies zum Anlass das Projekt auf dem 16. Deutschen Präventionstag in Oldenburg vor zu stellen.

 

Auf einem Gemeinschaftsstand mit der Polizeiinspektion Diepholz führten Runge und Wieferich Fachgespräche und sammelten zahlreiche Standpunkte gegen Gewalt. Bilder ansehen

Die interessierten Besucherinnen und Besucher waren sehr unterschiedlichen Alters und teilweise weit angereist, z. B. aus der Schweiz oder Tansania. Auch der Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann sowie der Oldenburger Polizeipräsident Hans-Jürgen Thurau informierten sich am Stand über das Zivilcourageprojekt und ließen es sich auch nicht nehmen einen Standpunkt gegen Gewalt zu formulieren.

 

Auch im Begleitprogramm des Deutschen Präventionstages hatte das Barnstorfer Zivilcourageprojekt einen besonderen Stellenwert. In einem Kurzvortrag berichteten Runge und Wieferich von den ersten Erfahrungen im Projekt und stellten sich den zahlreichen Fragen des interessierten Publikums.

 

Der Deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress speziell für Kriminalprävention und angrenzender Präventionsbereiche. Er bietet eine internationale Plattform zum interdisziplinären Erfahrungsaustausch in der Prävention. Mehr Infos: www.praeventionstag.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0